Samstag, 28. Mai 2011

Spargelsuppe mit Morchelcrostini und Olivenlimettenöl

Das Rezept will ich euch nicht vorenthalten, auch weil jetzt gerade noch Saison für Spargel und Morcheln ist. Ich hatte es einmal zu einem Weintasting "Spargel & Wein" serviert - mit großem Erfolg!

Spargelsuppe mit Morchelcrostini und Olivenlimettenöl

Zutaten: Für 4 Personen
Suppe
800 g weißer Spargel
50 g Butter
Zucker
50 g Schalotten
250 ml Schlagsahne
Pfeffer
Muskat
Einlage
15 g getrocknete Morcheln
1 kleine Schalotte
150 g Baguette (in 8 dünnen Scheiben)
15 g Butter
1 Hand voll grob gezupfte Kerbelblätter
4 Tl Zitronenolivenöl

So geht's:
1. Spargel schälen und die Enden abschneiden. Spargelschalen und -enden in 1,2 l Wasser mit Salz und 1 Prise Zucker aufkochen. 15 Minuten ziehen lassen, dann die Schalen mit einer Schaumkelle entfernen.

2. Inzwischen Spargel bis auf die Köpfe grob zerkleinern. Schalotten fein würfeln. Spargel, bis auf die Köpfe, und Schalotten in der Butter in einem Topf ohne Farbe andünsten. Mit 1 l Spargelwasser auffüllen. Sahne zugießen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Offen ca. 20 Minuten kochen lassen. Die Suppe in einer Küchenmaschine sehr gut durchmixen und warm halten.

3. Morcheln in 150 ml lauwarmem Wasser einweichen. Schalotte fein würfeln. Baguettescheiben unter dem Backofengrill von beiden Seiten knusprig rösten. Morcheln gut ausdrücken, Wasser auffangen. Morcheln gründlich waschen, ausdrücken und fein schneiden. Morcheln und Schalotten in der Butter andünsten. Morchelwasser durch ein feines Sieb zugießen und alles offen sehr stark einkochen lassen. Morchelmasse salzen und auf die Baguettescheiben verteilen.

4. Suppe mit den Spargelköpfen einmal aufkochen, 5 Minuten ziehen lassen. Auf 4 Teller verteilen. Morchelcrostini in die Suppe legen, mit Kerbel bestreuen und mit Zitronenöl beträufeln.

Schmeckt SUPER LECKER!!!