Donnerstag, 13. Oktober 2011

Grüße aus der herbstlich inspirierten Küche (Teil 2)

1. Rote Bete Creme mit Nüssen
2. indisch inspiriertes Hühnchen mit Zitronen-Rote-Linsen-Couscous und karamellisiertem Kürbis
3. Safrannudeln mit Kürbis-Bratwurst-Sauce

Ich geb's zu, ich schaue in letzter Zeit gerne nach, was ich so alles an Gewürzen habe und an Resten in der TK bzw. im Kühlschrank, um daraus etwas zu zaubern. Außerdem gibt es ja so viele Zeitschriften, Kochbücher, Bloggertipps und andere Inspirationsquellen, dass mir das Kochen zur Zeit wieder richtig Spaß macht.

1. Die Rote-Bete Creme hatte ich schon länger einmal in einem älteren "Lust auf Genuss" Heft entdeckt und ist mir seitdem auch nicht mehr aus dem Kopf gegangen. Da ich auch nicht immer alle Zutaten aus den Rezepten vorrätig habe und nicht extra dafür einkaufe, musste ich hier auch einbisschen variieren, was dem Geschmack aber keinen Abbruch getan hat! Für das "Puré de remolacha con noces", das man wie ein Pesto mit dem Mixer zubereitet, habe ich folgenden verwendet: 2 vakuumierte Rote Beten, 1 Hand voll gehackte Walnusskerne, 1 Hand voll gemahlene Mandeln, Saft 1/2 Bio Zitrone, Semsamöl (kaltgepresst), Olivenöl, Meersalz.
Lust auf Genuss 9/2009
Das war's schon. Die Rote Bete in kleine Würfel schneiden und alles in den Becher des Pürrierstabes. Dazu ein frisches Chiabatta - lecker!

2. Das indisch inspirierte Hühnchen mit dem Zitronen-Rote Linsen-Couscous
Zutatenliste "Indisch inspiriertes Hühnchen" - ohne verlässliche Mengenangaben - das passierte frei Schnautze ...

1 Hähnchenbrustfilet in Stücke geschnitten
Raz el Hanout (zum Marinieren des Hähnchens)
Currry-Mango-Gewürz (zum Marinieren des Hähnchens)
Blütenpfeffer aus der Migros Selction
getrocknete Aprikosen (5 Stck.)
5 Kirschtomaten
1/2 Zwiebel
1/2 Knoblauchzehe
1/2 Becher Créme fraîche
etwas Hühnerbrühe (aus dem Glas)

In einer Pfanne Öl erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch andünsten, Hühnchenstücke dazu geben und anbraten, Kirschtomaten geviertelt, mit den Aprikosen dazu geben. Pfeffern, dann mit etwas Brühe ablöschen, etwas leise köcheln lassen, danach noch die Créme fraîche unterheben.

Für den Rote-Linsen-Couscous:
50 g Rote Linsen
100 g Couscous
1/2 Zwiebel
1/2 Knoblauchzehe
Himalayasalz
getrocknete Blüten (Migros Selection)
1 kl. Glas Hühnerbrühe
Saft von 1/2 Zitrone
einen EL Orangenöl
etwas Butter

Öl im Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten, Linsen dazu und 1 Minute mit dünsten, dann heiße Brühe aufgeißen, 5 Minuten leise köcheln lassen.
Danach den Couscous einrühren. Vom Herd schieben und 5 Minuten quellen lassen. Danach Blüten, Orangenöl und Butterflocken unterheben.

Karamellisierter Hokaiodo
1/2 Hokaiodo in Scheiben geschnitten
Form mit Öl einpinseln
Kürbisscheiben mir Öl einpinseln und mit Garam Masala bestreuen
im vorgeheizten Ofen 15 - 20 Minuten backen
dann in kleine Stücke schneiden
Zucker in einer Pfanne schmelzen, Kürbisstücke darin karamellisieren, mit Ingwer-Dattel-Essig abgelöscht
(mmmhhh)


3. Safrannudeln mit einer Bratwurst-Kürbis-Sauce
Zutatenliste:

Milch, Créme fraîche, 4 Bratwürste, 1 kleine rote Zwiebel, etwas Rinderbrühe, 4 Scheiben gebackenen Kürbis, Salz, Pfeffer, Rosa Pfeffer (nur Deko), etwas Butterschmalz, um die Bratwürste darin anzubraten.
Zunächst Bratwürste in kleine Stücke schneiden und in einer Pfanne anbraten, Zwiebel in Streifen schneiden und mit anbraten, mit Milch und Brühe ablöschen, Créme fraîche dazu, vorgebackenen Kürbis in Stücke schneiden, dazu geben, abschmecken mit Salz und Pfeffer.

Safrannudeln nach Packungsangabe kochen, dann alles anrichten und mit viel Genuss essen :-)