Montag, 28. November 2011

Calisson d'Aix - köstliches Naschwerk aus der zauberhaften Provence

www.chateau-et-chocolat.de
http://www.atelier-cezanne.com/aix-en-provence-deutsch.html
Viele wissen es schon, ich habe mein Herz an Frankreich verloren. Ganz besonders an den Flair der Provence. An pittoreske Dörfer, Straßencafés, kauzige Menschen, mediterrane Küche, exzellenten Wein und das „Savoir vivre“ dort. Unzählige Male habe ich mir schon vorgestellt, dort ein Chambre d‘Hôte zu eröffnen. Unzählige Male habe ich von der Provence geträumt, habe das Zirpen der Zikaden im Ohr, den Geruch der Pinien und der wilden Kräuter in der Nase. Licht und Farben der Provence haben ja nicht umsonst unzählige Künstler inspiriert. Cezanne, ist wohl der berühmteste Künstler, der sich in der Nähe von Aix en Provence aufgehalten hat. 44 Ölbilder und 43 Aquarelle zeugen von der Verbundenheit Cézannes mit dem Sainte-Victoire Gebirge.

http://www.aixenprovencetourism.com/de/









Ungefähr 15 km westlich des berühmten Berges Mont Sainte-Victoire liegt Aix en Provence. Aix, wie man die Universitätststadt auch nennt, ist für mich eine der schönsten Städte Frankreichs. Viel Kultur, viel Leben, viel Multikulti. Und dann natürlich mitten in der Provence, die Gegend, die nicht nur ich so ins Herz geschlossen habe, wie ich zu behaupten wage. Selbst für Franzosen zählt Aix zu den Städten mit der höchsten Lebensqualität. Aix hat einen zauberhaften Charme, wenn man die Altstadt erkundet, der Cours Mirabeau, viele Brunnen, darunter auch der berühmte Brunnen mit den vier Delphinen, das bekannte „Café Les Deux Garçons“.

Ein berühmtes Konfekt dieser Stadt sind die Calissons. Hergestellt aus Mandeln und kandierten Früchten hat es seinen Siegeszug um die Welt bereits angetreten. Einer Legende nach, haben die Calissons Ihre Form bekommen, die an einen lachenden Mund erinnert, um der Königin immer beim Naschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Der Koch des Herzogs René von Anjou soll sie zu dessen Hochzeit kreiert haben. Man sagt, er habe damit der zukünftigen Herzogin eine Freude bereiten wollen, da ihn ihr trauriger Blick bekümmert habe.

Seit dem 16. Jahrhundert gelten die Calissons d‘Aix als bekannte Spezialität aus Aix-en-Provence. In dieser Zeit wurden die Mandeln in die Provence eingeführt und bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts war Aix en Provence die Welthauptstadt des Handels mit Mandeln. Im 19. Jahrhundert entstanden die ersten Calisson-Fabriken. Und eine der bekanntesten Manufakturen möchte ich Euch heute vorstellen:
http://www.calisson.com/

Die Confiserie du Roy René

Im Jahr 1920 erwirbt Ernest Guillet die „Nougaterie du Roy Rene“ im Herzen von Aix-en-Provence. Damals, wusste er noch nicht, dass seine Liebe, die mit Lavendelhonig begann, ihn zu den Calissons bringen würde. Die Calisson d’Aix aus der Confiserie werden aus süßen, gemahlenen Mandeln, Melonen aus der Provence und Orangenschalen hergestellt. Die süße Masse ruht auf einer Oblate und wird mit einem Zuckerguss versehen. Im Gaumen enthüllen die Calissons ihren unvergleichlichen Geschmack.
Califruits et Califleurs sind eine köstliche Variante der „original“ Calissons, veredelt mit Früchten oder subtilen Blumenaromen.