Sonntag, 30. Dezember 2012

Le Pain d'Epices de G. Lenôtre




Das französische Pain d'Epices ist vergleichbar, wenn auch nicht das Selbe, wie das ebenfalls bekannte gingerbread.

In Frankreich lernte ich kennen, dass man gerade dieses Gewürzbrot gerne zur Foie Gras isst. Ein Gelee dazu (z.B. Gewürztraminergelee) oder ein Confit (Schalotten- oder Feigenconfit oder auch besonders fein ein Schalotten-Schokoladen-Confit).

Die Zubereitung ist ebenfalls sehr einfach:
350 g Honig
40 g Rohrzucker
250 g Mehl
(bei Lenôtre: 125 g farine ménagère T55 und 125 g farine complète T110)
1 Päckchen Backpulver (hier empfiehlt es sich weniger zu verwenden, denn wenn das Brot beim backen weniger hoch aufgeht, schmeckt es noch besser)
2 Eier (M)
1/2 TL französische Gewürzmischung 4 Epices
(bei Lenôtre: 1/8 cc cannelle, 1/8 cc anis vert, 1/8 cc gingembre, 1/8 cc cardamone)

In einem Topf zunächst den Honig erwärmen und darin den Zucker komplett auflösen lassen.
Eine Kuchenform (Kastenform) mit Butter einfetten.

In einer Schüssel Mehl, Backpulver, Eier und Gewürze (bzw. die Gewürzmischung) vermengen. Anschließend in die warme Honig-Zuckermischung einrühren, bis ein glatter Teig entsteht.

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Das Pain d'Epices darin ca. 45 Minuten, mit Alufolie abgedeckt, backen. nach dem backen aus der Form nehmen und abkühlen lassen.

Das Rezept auf Französisch: http://www.lesfoodies.com/sandraa/recette/le-pain-depices-de-g-lenotre





KÖSTLICH!
So sah das dann serviert als kleine Vorspeise aus: