Sonntag, 30. März 2014

Es grünt so grün! WOK mit Grünem Spargel, Zucchini und Zuckerschoten

Mein "Grüner Gemüse WOK"

Es grünt so grün! WOK mit Grünem Spargel, Zucchini und Zuckerschoten. Eigentlich würde das Motto passen - nur grünes Gemüse, aber ihr kennt mich ja ... und daher gab es in meinen WOK auch noch scharf angebratene Rumpsteak-Streifen. Diese habe ich allerdings in einer extra Pfanne mit Butter und Öl angebraten, um das Fleisch auf den Punkt braten zu können. Im Originalrezept stand nur grüner Spargel und das Rumpsteak - aber was eignet sich besser, um Gemüsereste zu verbrauchen als eine Suppe oder ein WOK-Gericht? Genau! Daher landeten in meinen WOK auch noch etwas Zucchini und Zuckerschoten.

Hier meine Zutatenliste, die ihr natürlich auch jederzeit mit euren Gemüse-Resten aus dem Kühlschrank kombinieren und variieren könnt.

WOK-Sauce selbst gemacht (Rezept siehe unten)
1/2 rote Chili Schote (in Scheiben geschnitten - für WOK Sauce)
1 Limette (Saft wird benötigt in der WOK Sauce)
ein Stück Ingwer (ca. 30 g) - geschält und klein gewürfelt - für WOK Sauce
2 Knoblauchzehen - geschält und klein gewürfelt - für WOK Sauce
2 EL Zucker - für WOK Sauce
2 Stücke Longtail Pfeffer, im Mörser zerstoßen - für WOK Sauce

6 oder 7 Stangen grüner Spargel (Waschen, unteres Drittel schälen, Enden abschneiden, in Stücke schneiden)
eine Hand voll Zuckerschoten
2 Frühlingszwiebel, in feine Ringe geschnitten, beiseite stellen
1 EL Sesamsaat in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, beiseite stellen
Flor de Sal mit Chili und Orange
1 Rumpsteak (nur leicht salzen, in Streifen schneiden)
Öl für den WOK
etwas Butter
frisches Koriandergrün




So hab ich's dann gemacht:
1. WOK Öl im WOK erhitzen und die Stücke vom Grünen Spargel scharf anbraten. Unter Rühren ca. 3 Minuten, danach die Zuckerschoten und Zucchini zugeben und ebenfalls ein paar Minuten anbraten. Parallel dazu in einer extra Pfanne Butter und Öl erhitzen und darin die Rumptsteak Streifen gut anbraten.



 
Zu guter Letzt die selbstgemachte WOK Sauce dazu geben und warten, bis alles glasiert ist.

Ich habe Basmati Reis dazu gemacht. Zum Anrichten, Reis und WOK-Zutaten auf den Teller, mit den Frühlingszwiebelringen und dem gerösteten Sesam bestreuen - fertig!


Guten Appetit!
Ich bin nach zwei Portionen auf mein Sofa gerollt, so lecker war das!
Berichtet mir, wenn ihrs auch mal ausprobiert habt.

WOK-Sauce selber machen

Meine Variante:
Soja-Sauce, Zucker, Longtail Pfeffer (im Mörser frisch zerstoßen), Limettensaft, 1/2 rote Chilischote samt Kernen in Strefen schneiden, Ingwer (fein gehackt), Knoblauch (fein gehackt), Mehl (vorher glatt gerührt), Sesamöl, Wasser

Ich habe alle Zutaten in einer Schüssel vermengt und später zu meinem WOK-Gericht gegeben.