Sonntag, 23. März 2014

Spargelmuffins aus den Mini Cocottes


Spargelfans sollten dieses einfache Rezept unbedingt einmal selbst ausprobieren! Ideal zu einem frischen Salat, als Beilage zu einem Steak vom Grill oder einfach so als lauwarmer Snack zum Wein!

Besitzer eines Muffinblechs können dieses verwenden. Ich musste auf meine LE CREUSET Mini Cocottes ausweichen, was dem Geschmack und dem Aussehen aber keinerlei Einbußen einbrachte.

Hier die Zutaten:  
500 g grüner und weißer Spargel gemischt 
100 g Butter,
 50 ml Weißwein oder Gemüsebrühe 
 Salz, weißer Pfeffer 
2 Prisen Zucker 
250 g Mehl 
 2 geh. TL Backpulver 
 1 große Handvoll Kerbel (wer möchte)
 2 Eier 
 200 g Crème fraîche, Schmant oder saure Sahne 
12er-Muffinblech, 12 Papierförmchen oder Fett fürs Blech
oder 6 Mini Cocottes anstelle des Muffinblechs
Zitronen-Olivenöl




 Und so geht's:

Als erstes den Spargel vorbereiten: waschen, schälen, die Stangenenden abschneiden. Grüne Stangen nur im unteren Drittel schälen.  Anschließen die Spargelstangen schräg in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden.

Inzwischen in einer Pfanne 1 EL Butter zerlassen und die Spargelstücke darin bei starker Hitze 2-3 Min. unter Rühren braten. Mit Wein oder Brühe ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Danach die Pfanne vom Herd nehmen.

Backofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen.

Für die Muffinblech-Verwender: Je ein Papierförmchen in die Vertiefungen des Muffinblechs setzen oder die Mulden fetten.

Die Mini Cocottes ebenfalls gut innen einfetten.

Die restliche Butter schmelzen, Mehl und Backpulver mischen.
Wer den Kerbel in den Muffins mit vrwenden möchte: Kerbel kurz abbrausen, trockenschütteln und grob hacken.

Die Eier mit Crème fraîche, Schmant oder saurer Sahne, 1 TL Salz und der Butter verrühren. 
Schnell und zügig die Mehlmischung unterrühren, den Spargel und den Kerbel untermengen.

Den Teig in die Blechvertiefungen  oder die Mini Cocottes füllen. 

Die Muffins im Ofen (Mitte) 20-25 Min. backen. Dann herausnehmen, kurz abkühlen lassen und aus der Form lösen. Vor dem Servieren mit etwas Zitronen-Olivenöl beträufeln.

Bon appétit!

Dazu schmeckt ein Chardonnay mit Schmelz ganz wunderbar!