Mittwoch, 2. April 2014

Spaghetti mit Bärlauch - à la olio e aglio


In gerade mal 15 Minuten steht dieser Teller auf dem Tisch! Spaghetti mit Bärlauch - à la olio e aglio ... mit etwas Chili und der Parmesan wird mit gerösteten, gemahlenen Mandeln veredelt.
Und die Zutaten hat man in der Bärlauch Saison vielleicht sogar auch gerade zur Hand. Diese Variante ist viel einfacher und schneller zuzubereiten, wie vorher ein Pesto zu machen - und mindestens genauso lecker!
Diesmal ohne Mengen Angabe, da man das pro Person sicher selbst gut abschätzen kann und ich es für mich alleine gezaubert hatte.

Man nehme:
Spaghetti - koche diese al dente nach Gebrauchsanweisung in Salzwasser
Pul Biber - je nach Schärfe Vorliebe, etwas mehr oder weniger
gemahlene Mandeln
gemahlenen Parmesan

frischen Bärlauch, die Blätter in Streifen schneiden
feines, kaltgepresstes Olivenöl

Die gemahlenen Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und beiseite stellen, abkühlen lassen und mit dem gemahlenen Parmesan mischen. Sobald die Spaghetti gekocht sind, etwas Pul Biber in einem Topf mit Olivenöl anschwitzen, dann die Nudeln dazu und untermischen. Kurz vor dem Servieren die Bärlauch Streifen untermengen. Anrichten und mit der Parmesan-Mandelmischung bestreuen. Ich gab auch noch etwas Olivenöl über die Nudeln. Fertig! Guten Appetit!



Weinwahl fiel auf einen TAVEL. Auch wenn er schon aus 2007 war, zu den scharfen Nudeln und gekühlt schmeckte er immer noch sehr gut als Essensbegleiter.