Dienstag, 13. Mai 2014

Schnell mal gewokt: Gemüse und Reis


Gerichte aus dem WOK sind jedes mal wieder goldrichtig, wenn der "große" Hunger kommt und man eigentlich weder Lust noch Zeit hat, "groß" zu kochen.

Also auch diesmal, kurzer Check im Kühlschrank und los gehts, denn das verwendete Gemüse richtet sich danach, was man gerade noch hat. Bei mir waren das Paprika, Karotten, Zuckerschoten und Frühlingszwiebel.
Alle anderen Zutaten, wie Kokosmilch, Sojasauce und Reis, versuche ich immer vorrätig zu haben.
Und dann kann's eigentlich schon los gehen mit der schnellen und leckeren WOK-Küche.

Zutaten:
Knoblauchzehen - schälen
1/2 Rote Paprika - waschen, putzen, in Streifen oder mundgerechte Stücke schneiden
1 Karotte - schälen und in Scheiben schneiden
2 handvoll Zuckerschoten - waschen, in mundgerechte Stücke schneiden
2 Frühlingszwiebel- in Ringe schneiden
1 EL Sesam - mit anrösten
Öl
Meersalz
Zitronenpfeffer
Sojasauce
Kokosmilch
100 ml Wasser

frischer Koriander

Basmati Reis

Als erstes habe ich im Wok Öl erhitzt und darin zunächst die Frühlingszwiebel, die Karotten und den Knoblauch angeschwitzt, dann die Paprika mit dn Zuckerschiten zugefügt. Mit Salz und Pfeffer gewürzt, Sojasauce darüber geträufelt, weiter gerührt.
Mit etwas Wasser abgelöscht und Kokosmilch dazu gegeben, damit man etwas Sauce bekommt.

Der Reis köchelte wie üblich nebenbei. (Tasse Reis auf 2 Tassen Wasser, Salz)




Ich kann das nur empfehlen, mit den Resten im Kühlschrank derart zu verfahren. Denn es schmeckt köstlich! Wer möchte kann dieses Rezept noch mit Rindfleischstreifen, die man vorher scharf anbrät, variieren. Oder, so wie ich, es bei der vegetarischen Variante belassen.

Bon appétit!