Samstag, 17. Mai 2014

Schoko-Chili Nudeln und Avocado-Pesto mit Pistazien

Tja, da war doch was - in diesem Fall waren es 2 Packungen Nudeln - Geschenke - von Freunden - was schon eine Weile her gewesen ist. Aber bei Nudeln (nicht die frisch zubereiteten) sehe ich das mit einem Verfallsdatum sowieso nicht als relevant an.

Also - ich hatte da noch eine super reife Avocado und ganz frisch zum Knabbern gekaufte Pistazien und Hunger.


Wenn ich Hunger habe, darf das Kochen nicht mehr lange Zeit in Anspruch nehmen, sonst vergreife ich mich ständig an diesem und jenem, nur um den Heißhunger in den Griff zu kriegen.

Meine Rechere hatte ergeben, dass die Nudeln gerade mal 8-10 Minuten benötigen und in dieser Zeit war meine Pesto-Idee (die dann doch eher eine Creme wurde) locker umzusetzen.

Zutaten für das Avocado-Pesto mit Pistazien

- eine Hand voll Pistazien (ich hatte die gesalzenen), aus der Schale knacken und feinhacken
- eine halbe Avocado (Kern entfernen, mit Zitrone beträufeln)
- eine halbe große Knoblauchzehe (feingehackt)
- etwas Zitronenschalen Abrieb (Bio Zitrone verwenden)
- Saft einer halben Limette (nur deshaöb, weil ich die andere Hälfte gestern gebraucht hatte) - sonst die Zitrone dafür hernehmen
- eine Prise Orangen-Chili Flor de Sal
- Pfeffer aus der Mühle
- 5 EL Pistazienöl
- Piment d'Espelette (oder Cayennepfeffer)
- Basilikumblätter (auch eine Hand voll)

Die Avocado aus der Schale lösen (am besten mit einem Löffel) und mit allen anderen Zutaten - außer den Pistazienkernen! - in den Mixbecher geben. Mit dem Pürrierstab zu einer feinen Creme - bzw. mit mehr Öl und mehr Basilikum zu einem Pesto mixen.



In der Zwischenzeit habe ich Nudelsorte Nr. 1 (Bio Pasta Bonetti), schöne Nudeln in Herzform, mit sanfter Schoko-Chili-Marmorierung, in kochendes Salzwasser gelegt - anschließend leicht köchelnd 8 Minuten al dente gegart.

Nudelsorte Nr. 2 (Lauvitino Bio Kakao-Chili) in einer Milch-Wasser-Mischung 10 Minuten leise köcheln lassen.

Mir hat es sehr gut geschmeckt! Anders, nussig, mit einer angenehmen, hintergründigen Schärfe, die von der cremig-würzigen Avocadocreme eingebunden wurde.
Ihr wollt mal was neues ausprobieren, das eure Geschmacksnerven kitzelt? Dann kann ich euch mein heutiges Experiment wärmstens empfehlen! Und die Avocado-Creme mit den Pistazien, kann man auch ohne Nudeln nur zu Baguette oder Tortilla-Chips vernaschen!



Mein Wein dazu ebenfalls ein Test. Ein St. Laurent aus Deutschland, vom Weingut Wambsganss.