Mittwoch, 28. Januar 2015

Hühnchen Teriyaki | Wok Gemüse | Reis und dazu einen Wein aus Südafrika

© Foto: Dorit Schmitt | Aromenspiele
Heute also wieder was aus dem Wok: Teriyaki Hühnerbrust und frisches, knackiges Gemüse.
Ja, ja, ich weiß und ich gebe es zu, ich habe richtig Lust auf die Gerichte aus dem Wok. Bis auf das Schnippeln des Gemüses im Vorfeld geht dann ja alles richtig schnell. Und es schmeckt einfach jedesmal verdammt lecker! Noch schöner wird es, wenn jemand bei den Vorbereitungen in der Küche hilft und man während der anstehenden Küchenarbeit schon den Wein probieren kann, der anschließend zum Essen serviert werden wird.

Zutaten:
2 Hühnerbrustfilets - kalt abgespült, trocken getupft, in Scheiben geschnitten

Marinade:
Sojasoße, Ingwer (Walnuss großes Stück, geschält und klein gehackt), rote Chilischote (in feine Scheiben schneiden)

In dieser Marinade sollte das Hühnerfleisch mindestens 30 Minuten marinieren.

Zutaten Wok-Gemüse:
1/2 Zucchini, 1 Karotte, 2 Stangensellerie, 1 rote Paprika, 2 Knoblauchzehen, Ingwer, 2 Schalotten, 1/2 rote Chilischote, Saft einer halben Zitrone
(nach Belieben das Gemüse in Scheiben oder Streifen teilen)
Salz (Chili-Orangen Salz aus Mallorca)
Kokosmilch, Zitrone, Hühnerbrühe (aus dem Glas)
Teriyakisoße
Sesamsamen (anrösten)

Öl für den Wok

Blattpetersilie in Ermangelung des frischen Korianders zur Deko

Basmatireis (altbewährte Methode: 1 Tasse Reis, 2 Tassen Wasser, etwas grobes Meersalz. Zunächst in einem Topf Sesamöl erhitzen, darin den Reis kurz anschwitzen und anschließend mit dem Wasser ablöschen. Ohne Deckel köcheln lassen. Der Reis ist fertig, wenn der Reis das gesamte Wasser aufgesogen hat.

Für das Wok Gemüse, Öl im Wok erhitzen, darin zunächst die Schalotten, den Knoblauch und den Ingwer anbraten. Anschließend Karotten, dann das restliche Gemüse in den Wok geben, pfannenrühren. Nun mit etwas Kokosmilch und Hühnerbrühe ablöschen.

Nun habe ich auch das Hühnerfleisch in den Wok gegeben - samt Marinade. Das Fleisch wird ebenfalls pfannengerührt. Dabei aber immer wieder etwas Kokosmilch und Brühe angießen. Kurz vor dem Servieren noch mit Salz und Zitronensaft abschmecken.

Das Ganze, angefangen mit dem Gemüse, ist in 15 Minuten fertig.
Bon appétit!

Dazu im Glas: Jacaranda Wines SA 2011er Shiraz, Mourvèdre, Viognier


Besucht doch mal mein gerade aktuelles Online Magazin << hier klicken >> mit vielen Rezeptideen und Weinempfehlungen