Mittwoch, 18. Februar 2015

Scharfe Süßkartoffeln und Garnelen

© Foto: Dorit Schmitt | Aromenspiele

Heute wird also wieder einmal etwas ausprobiert. Ein Ofengemüse mit Süßkartoffeln zu gebratenen Garnelen, besser gesagt Tiger Prawns.

Ich bin gespannt wie es schmeckt, denn die Süßkartoffeln schmoren ziemlich "multikulti" im Rohr. Ihnen wurde Chilischote, Ingwer, Pommeau de Normandie, Limettenschale und Saft, Sesamöl, Ahornsirup und etwas Gemüsebrühe zugegeben. Außerdem Koriander- und Senfsamen. Salz werde ich erst zum Abschmecken dazu geben.

Den Ofen auf 180°C vorheizen.
Süßkartoffel schälen, waschen und in 1 cm dicke Stifte schneiden. Dann in eine feuerfeste Form schichten und mit der kleingehakten Chilischote und dem ebenfalls kleingehakten Ingwer bestreut. Darüber dann den Ahornsirup und etwas Öl träufeln. Die restlichen Zutaten mischen und über die Süßkartoffeln in die Form gießen. Für 30 - 35 Minuten ins Rohr - Temperatur auf 160°C zurückschalten.

Die Garnelen waschen, trockentupfen und in Butter auf den Punkt braten.
Anrichten und genießen.

Wein dazu: ich versuchte dazu den C.A.I. vom Batterieberg-Immich 2012 - der perfekt passte!

Bon appétit!

© Foto: Dorit Schmitt | Aromenspiele


Zutatenliste für 4 Personen
800 g Süßkartoffel
1 rote Chilischote
1 Stück frischer Ingwer, ca. 2cm
1 Bio-Limette
1 Bund Koriandergrün (fehlte mir leider)
je 1 TL Koriandersamen und Senfsamen
150 ml Gemüsebrühe oder Cidre
(Ich habe Gemüsebrühe mit dem Pommeau de Normandie gemischt)
1 EL Sesamöl
2 TL Ahornsirup
500 g Garnelen
Salz (mein Salz Chili-Orange Flor de Sal aus Mallorca)
und ich habe abschließend noch etwas Oliven-Limonenöl über das Ganze geträufelt
Butter