Donnerstag, 23. April 2015

Scharfe Reispfanne mit Aubergine und Pute

© Aromenspiele | Scharfe Reispfanne mit Aubergine und Puten


Samstagabend. Eigentlich schon etwas spät, um zu kochen, aber der Hunger meldet sich lautstark und bevor ich nur blöd herumnasche, mache ich mir eine schnelle Reispfanne. Ich habe Putenschnitzel und eine leckere Aubergine und damit lässt sich doch was Schnelles zaubern. Gewürze aller Herrenländer sind sowieso bei mir vorrätig und dazu habe ich gerade frische Minze und einen griechischen Joghurt im Haus, sodass ich sogar noch einen Dip zur Reispfanne machen kann.

Zutaten für 4 Personen

1 große Aubergine
300 g Putenfleisch, in Würfel geschnitten
4 Knoblauchzehen
2 TL Chilifloken oder Pul Biber (den verwende ich)
1 EL getrocknete Kräuter der Provence (oder nur frische Thymianblättchen, wer diese zur Hand hat)
1/2 TL Zimt, gemahlen
150 ml Portwein, da habe ich Weißen verwendet
kalt gepresstes Olivenöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
frische Minze
250g griechischer Joghurt
Bio Zitrone
Butter
Reis - ich nehme immer den Basmatireis ... liegt aber nur daran, dass ich sonst viel Wokgerichte koche und mir der Reis dazu am Besten schmeckt. Wer eine andere Reisart bevorzugt, kann hier sehr gut einen Langkornreis nehmen.

So gehts: Reis entweder nach Packungsangabe kochen, oder wie ich:
in einem Topf etwas Sesamöl erhitzen, 1 Tasse Reis darin leicht anrösten, mit 2 Tassen Wasser ablöschen und ein Prise grobes Meersalz dazugeben. Auf mittlerer Hitze köcheln lassen. Der Reis ist fertig, wenn er das Kochwasser vollständig aufgesogen hat. Dann vom Herd schieben, eine Butterflocke untermischen, dann bleibt der Reis lockerer.

Aubergine waschen, abtrocknen und in nicht zu kleine Würfel schneiden. Mit Salz bestreuen, damit Wasser gezogen wird (ca. 15 - 20 Minuten), anschließend mit kaltem Wasser abspülen und mit einem Küchentuch abtupfen.

In einer beschichteten Pfanne das Olivenöl erhitzen und darin die Auberginenwürfel bei mittlerer Hitze (nicht zu heiß, sonst werden sie zu schnell schwarz) goldbraun braten. Dabei immer wieder umrühren und wenden. Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden, diese werden etwas später zu den Auberginen gegeben, damit sie nicht schwarz und bitter werden, sondern ebenfalls eine schöne goldbraune Farbe erhalten. Ich gebe zum Anbraten bereits etwas der Chiliflocken und die getrockneten Kräuter dazu. Der frische Thymian würde erst zum Schluss untergehoben.
Wenn alles schön goldbraun ist, Pfanne vom Herd nehmen, die Auberginenwürfel nun mit dem Zimt bestreuen, umrühren.

In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und darin die Putenfleischwürfel scharf anbraten. Mit Portwein angießen und ausdampfen lassen. Restliche Chiliflocken dazugeben und mitdünsten lassen. Gegebenenfalls für mehr Sauce noch mit etwas heißem Wasser aufgießen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Auberginenwürfel dazu geben. Ich hebe nun noch 2 EL Joghurt darunter und wer frischen Thymian verwendet, diesen auch erst jetzt.

Danach schnell und heiß mit dem Joghurtdip servieren.

Joghurtdip: Griechisches Joghurt in eine Schale geben, mit Salz und etwas Pul Biber und einem Spritzer Zitronensaft abschmecken, frische Minzbltter waschen, kleinschneiden und unter das Joghurt heben. Sofort servieren.