Dienstag, 23. Juni 2015

Hühnchenbrust | Tomatenreis | Basilikumöl



Ein wirklich schnell zubereitetes, und richtig leckeres Rezept. Probiert es aus, öffnet euch dazu einen Rosé und genießt das Essen. Das erinnert an den letzten Urlaub im Süden, an Sonne und eine unbeschwerte Zeit. Und, was die Kalorien auf dem Teller betrifft, muss man sich gar keine Gedanken machen, hier kann man unbeschwert zugreifen! Sogar mit Nachschlag.

Für 2-3 Personen

Tomatenreis
1 Tasse Reis (Basmati nehme ich immer) + 2 Tassen Wasser
1 Zwiebel, geschält, fein gewürfelt
2 Knoblauchzehen, geschält, fein gewürfelt
100-150 g Tomaten (Cherrytomaten oder andere, kleinere aromatische Sorten), in Stücke geschnitten, wer mag häutet die Tomaten vorher
1/2 TL Herbes de Provence, getrocknet
1/2 TL scharfes Paprikapulver (Pul Biber)
Salz, Pfeffer
Prise Zucker
Öl

In einem Topf etwas Öl erhitzen, den Reis darin kurz anrösten, mit zwei Tassen Wasser aufgießen. Etwas grobes Meersalz dazu geben und solange köcheln lassen, bis der Reis das Wasser vollkommen aufgesogen hat.

In einem anderen Topf Öl erhitzen, darin die Zwiebel- und Knoblauchwürfel anschwitzen. Dann die Tomatenstücke dazu und ohne Deckel für 10 Minuten köcheln lassen. Gegebenenfalls etwas Wasser zugeben. Die Tomaten werden später unter den Reis gehoben.

Basilikumöl
6 Stiele Basilikum - Blätter entfernen und grob schneiden - der wucert zur zeut richtig auf meinem Balkon :-)
0,5 Tl Bio- Zitronenschale
Saft einer halben Zitrone
 4 El Walnussöl 
2 El Sonnenblumenöl

Für das Öl Basilikumblätter abzupfen, grob schneiden, mit Zitronenschale, Zitronensaft, Walnussöl, Sonnenblumenöl und 1 Prise Fleur de sel mit einem Pürrierstab sehr fein mixen. 

Hühnchenbrustfilets
2 Hühnchenbrüste, ohne Haut
Paprikapulver
Salz, Pfefer
Öl
Etwas Roséwein

In einer beschichteten Pfanne Öl erhitzen. Die Hühnerbrüste kalt abwaschen, trockentupfen und mit einer Öl-Paprika-Mischung einpinseln. Dann auf beiden Seiten in der Pfanne gut anbraten. Mit etwas Roséwein aufgießen, und anschließend einen Deckel auf die Pfanne geben. Die Hühnchenbrüste bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten schmoren lassen.


Weinempfehlung: Ein süffiger, trockener Rosé schmeckt wunderbar dazu. Ich hatte mir den La Grange aus dem Languedoc geöffnet. Das ist ein fruchtbetonter, trinkfreudigerRosé, der sich schön zu mediterranen Speisen genießen lässt. Cinsault, Mourvedre und Syrah, die typischen Rebsorten des Languedoc vereinen sich in diesem Cuvée äußerst gefällig.

Ich kann mir aber durchaus auch den Arrogant Frog oder gar einen Tavel Rosé zu meinem Gericht vorstellen.

Blättert doch mal in meinem Sommermagazin: