Samstag, 6. Juni 2015

Lauwarmer Sepia-Salat mit gebratenem Thai-Spargel und Cherrytomaten

Lauwarmer Sepia-Salat | Foto: © Aromenspiele

Lauwarmer Sepia-Salat | Foto: © Aromenspiele
Manchmal sind sie richtig köstlich, die "rumfort"-Gerichte. Übersetzt heisst das soviel wie: "was liegt rum? Was muss fort". Dieses Rezept jedoch ist so gut, dass würde ich das nächste Mal auch einfach so zubereiten, nicht nur aus den Resten, die vom großen Abendmenü übrig geblieben sind.

Da waren noch ein paar vorgegarte Mini-Sepias, einige Thaispargelstangen und Cherrytomaten. Dazu brauchte es nur noch Olivenöl, Fleur de Sel und Pfeffer - und schon kann man sich diesen lauwarmen Sepia-Salat zubereiten.

In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und darin die vorgegarten Mini-Sepias anbraten, den gewaschenen Thaispargel dazu (die Enden abschneiden, Schälen nicht notwendig) und weiter mit anbraten. Jetzt noch die halbierten Cherrytomatenstücke dazu und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig.

Lauwarm servieren. Dazu reichen geröstete Baguettescheiben, die mit Zitronenölivenöl beträufelt und einer Prise Fleur de Sel bestreut werden. Bon appétit!