Donnerstag, 2. Juli 2015

Sommersalat mit Wassermelone, Minze, Feta, Gurke und Blaubeeren | Vodka-Zitronen-Dressing

Foto: © Dorit Schmitt | Aromenspiele

Seit drei Tagen Temperaturen über 30 Grad. Es ist Sommer. Endlich! Aber es ist auch heiß - zugegeben. Man wird träge und irgendwie habe ich dann keine große Lust auf schweres Essen oder langes in der Küche stehen. Zumindest schaffe ich das nicht mittags, eher zu einem späteren Abendessen ... aber ...

Für heute Abend habe ich mir etwas Erfrischendes ausgesucht. Und da später die Zeit für einen Apéro reif ist, bekommt das Dressing einen Schuss Vodka ab. Das, so finde ich, passt sowieso sehr gut zur Wassermelone. Aber hier zu allen Zutaten und dem "Making of" meines Sommersalats mit Schuss, Charme und Melone.

Zutaten
1/4 Wassermelone
1 Salatgurke
1 Handvoll Blaubeeren
1 Packung Feta
20 Blätter frische Minze
20 Blätter frischer Basilikum
Salz (Limone-Lavendel, Flor de Sal aus Mallorca)
Pfeffer

Dressing
Saft einer 1 Zitrone
3 EL Vodka
50 ml Olivenöl
Prise Zucker

So geht's
Wassermelone halbieren, vierteln und das Viertel in Scheiben schneiden. Das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Ich entferne auch stets alle Kerne.
Gurke schälen, der Länge nach halbieren, und ebenfalls in mundgerechte Würfel schneiden.
Blaubeeren mit kaltem Wasser abspülen.
Den Fetakäse in Würfel schneiden.
Die frischen Kräuter waschen, trockentupfen, die Blätter von den Stielen zupfen und in Streifen schneiden. Alle Zutaten, bis auf die Kräuter, auf einem Teller anrichten. Salzen und pfeffern.

Jetzt noch schnell das Dressing rühren:
Zitronensaft und den Schuss Vodka mit etwas Zucker verrühren, danach das Olivenöl dazugeben und alles gut verrühren, bis eine schöne Emulsion entsanden ist.
Dressing über den Salat träufeln und mit den frischen Kräutern bestreuen.

Selbstverständlich kann der Vodka im Dressing auch weggelassen werden - dann würde ich einfach noch einen Spritzer weißen Balsam hinzufügen.

Bon appetit!

Foto: © Dorit Schmitt | Aromenspiele