Donnerstag, 28. Januar 2016

SCHNELLE KÜCHE | Brokkolicremesuppe à la maison

© Foto: Dorit Schmitt | Aromenspiele


Ja, ich weiß, Brokkoli mögen nicht alle. Aber ich schon! Ich mag ihn in Form einer cremigen Suppe oder in einer Tarte ... und vielleicht demnächst auch kurz gedünstet und mit Zitronenbutter und Mandeln ...

Heute gab's allerdings ein Süppchen und das war genau nach meinem Geschmack.

Zutaten für 2 Personen
1 kleiner Brokkoli, gewaschen, in Röschen geteilt
1 rote Zwiebel, geschält, in kleine Würfel geschnitten
1 Knoblauchzehe, geschält, in Würfel geschnitten
weißer Pfeffer aus der Mühle
Salz
etwas Pinot Gris zum Ablöschen (oder anderen Weißwein)
500 ml Gemüsebrühe
1/2 Becher Sahne
Basilikum, Minze
Rosa Pfefferbeeren
2 Scheiben Toastbrot (getoastet)
Emmendaler, gehobelt
Öl

So einfach geht's:
In einem Topf Öl erhitzen. Darin zunächst die Zwiebel und den Knoblauch anschwitzen. Dann die Brokkoliröschen dazu und für weitere 2 Minuten in der Pfanne rühren und mit einem guten Schluck Pinot Gris ablöschen. Anschließend mit der Gemüsebrühe aufgießen und für 10-15 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und weißem Pfeffer abschmecken.

Für die Deko habe ich ein paar kleine Brokkoliröschen separat in Salzwasser bissfest gekocht und auf die Seite gelegt.

Die Suppe nun im Mixer oder mit einem Pürierstab fein pürieren. Zurück in den Topf und nun die Sahne unterrühren. Nicht mehr kochen lassen.

Toastbrot toasten und in Würfel schneiden.

Minze und Basilikum waschen und in Streifen schneiden.

Suppe anrichten. Toastwürfel in die Suppe legen mit Emmentaler besteuen, Brokkoliröschen dazu, die Kräuter und die Rosa Pfefferbeeren über die Suppe streuen und servieren.

Bon appétit!

© Foto: Dorit Schmitt | Aromenspiele


© Foto: Dorit Schmitt | Aromenspiele

Weinempfehlung:
Pinot Gris 2014
3. Gewächs
Muschelkalk
11,5% vol.
Weingut Mario J. Burkhart
Malterdingen