Mittwoch, 30. März 2016

SINGLEKÜCHE | Dry aged Kotelett vom Hällischen auf kastilische Art

© Foto: Dorit Schmitt | Aromenspiele
Es muss auch mal gehen, ohne viel Worte zu verlieren. Eigentlich reicht es aus, zu sagen, dass es "saulecker" geschmeckt hat. Und noch dazu ist es schnell und einfach zuzubereiten. Also, ran an den Herd und nachgekocht. Das Schwäbisch-Hällische (oder auch Mohrenköpfle genannt), schmeckt außerdem um Längen besser, als herkömmliches Mastschweinfleisch! Nehmt wie ich ein dry aged Stück, das ihr euch richtig dick vom Metzger abschneiden lasst. Und dann: BON APPETIT!

Zutaten für eine Person:
250 g kleine fest kochende Kartoffeln
100 g Schalotten (anstatt Perlzwiebeln)
1 großes Schweinekotelett dry aged (à 250 g)
1 Knoblauchzehe
1 EL Mehl
Salz
4 EL Olivenöl
100 ml trockener Weißwein
200 ml Kalbsfond (aus dem Glas; ersatzweise Instant-Fleischbrühe)
glatte Petersilie

So geht's:
Die Kartoffeln und die Zwiebeln schälen und beiseite stellen. Das Kotelette kalt abspülen und trockentupfen. Die Knoblauchzehe schälen und sehr fein hacken. Das Mehl auf einen Teller geben. Das Kotelett erst mit dem gehackten Knoblauch einreiben und salzen, dann im Mehl wenden. Eine cazuela bereitstellen (es geht auch ein ofenfester Topf mit dicht schließendem Deckel).

In einer großen Pfanne 2 EL Öl erhitzen und das Kotelett darin bei mittlerer Hitze von jeder Seite 3 Min. anbraten. In die cazuela legen, den Wein angießen zugedeckt bei schwacher Hitze 20 Min. schmoren.

Inzwischen den Backofen auf 200° vorheizen. Die Kartoffeln und die Zwiebeln in der Pfanne im verbliebenen Öl bei mittlerer Hitze 7-8 Min. unter Wenden braten, dann salzen und das Kotelett, nach Ablauf der ersten 20 Min., in der cazuela damit umlegen.
Den Fond dazugießen und alles im heißen Backofen (Mitte, 200°C) zugedeckt weitere 15-20 Min. fertig garen.

Die Petersilie waschen und trockenschütteln, die Blätter fein hacken und über das fertige Gericht streuen. Zugedeckt in der cazuela auftragen und den Deckel erst bei Tisch abnehmen.
Sonst auf einem vorgewärmten Teller anrichten.