Dienstag, 23. August 2016

HERBSTZEIT | Herbstlicher Salat mit gebratenem Sesam-Kürbis

© Foto: Dorit Schmitt | Aromenspiele
Spätsommer - ein letztes Mal die Sonne so richtig auskosten. Im Freien essen und die Tage genießen. In der Küche hingegen dominieren schon die eher herbstlichen Zutaten wie Trauben und Kürbis.
Auf der Suche nach Rezepten, die den Sommer und den Herbst auf dem Teller vereinen bin ich bei den Küchengöttern auf dieses Rezept gestoßen. In ein paar Zutaten abgewandelt wurde daraus der Salat, den ihr auf dem Foto sehen könnt. Da sich ein paar Dinge gut vorbereiten lassen, ist dieser Salat ideal, wenn Gäste kommen. Er schmeckt bombastisch und sieht noch dazu wunderschön aus.
>>> Kostenlos schmökern auf 66 Seiten in meinem Onlinemagazin: HERBSTZEIT

Zutaten für 4 Personen
4 EL weißer Sherryessig
2 TL mittelscharfer Senf
2 TL Agavendicksaft
4 EL Sesamöl
2 EL Kürbiskernöl
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer
100 g Radicchio
1 Handvoll gemischten Blattsalat mit essbaren Blüten
2 Stangen Staudensellerie
1 kleine Zucchini
1 rote Zwiebel
150 g kernlose weiße und rote Weintrauben
400 g Hokkaido-Kürbis
50 g geschälte Sesamsamen
4 EL Sesamöl
4 EL Kürbiskerne
2 EL frisch gepresster Zitronensaft
2 Msp. gemahlener Koriander ein paar Blättchen frischen Koriander
Meersalz mit Orange und Chili
Pfeffer aus der Mühle

© Foto: AROMENSPIELE | Dorit Schmitt
So geht's:
Essig, Senf und Honig verrühren. Sesam- und Kürbiskernöl nach und nach unterrühren. Knoblauch schälen und dazupressen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Dressing verwende ich gerne in herbstlichen Salaten, wie auch hier in diesem Rezept: HERBSTZEIT | Ofenkürbis und gebratene Kräuterseitlinge zu sahnig-cremiger Polenta

Radicchio waschen, den harten Strunk entfernen und die Blätter in feine Streifen schneiden. Salat zerpflücken, die Blätter waschen, trocken schleudern und nach Belieben klein zupfen. Staudensellerie waschen, putzen und schräg in dünne Scheiben schneiden. Zucchini waschen, putzen, längs halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden. Die Trauben waschen, trocken tupfen und nach Belieben halbieren.

Kürbis waschen, putzen, halbieren, entkernen und in dünne Spalten schneiden. Sesam in einer Pfanne ohne Fett hellbraun rösten. Eine zweite Pfanne auf den Herd stellen und das Sesamöl erhitzen. Die Kürbisspalten darin bei mittlerer Hitze von beiden Seiten anbraten, bis sie gebräunt und fast gar sind. Mit Zitronensaft ablöschen. Den gerösteten Sesam hinzufügen und 1-2 Min. weiterbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. In der Pfanne, in der der Sesam geröstet wurde, die Kürbiskerne rösten, bis sie sich aufblähen und zu knacken beginnen. Jetzt vom Herd nehmen.

Radicchio, Salatmischung, Zwiebelringe, Staudensellerie, Zucchinischeiben und Weintrauben mit dem Dressing mischen und auf Teller verteilen. Die Kürbisspalten darauf anrichten, die Kürbiskerne darüber streuen, frische Korianderblätter dazu und den Salat servieren.

© Foto: AROMENSPIELE | Dorit Schmitt

Diesen Wein habe ich dazu geöffnet: MARON KIKONES White 2014, aus der Rebsorte Malagousia. Dieser kräutrig-fruchtige Wein mit Anklängen von Jasminblüten und Muskat sowie Apfelnoten im Gaumen hat mich begeistert. Er kommt elegant schlank daher und macht Schluck für Schluck mehr auf sich aufmerksam. Wer sich mehr mit griechischen Weinen beschäftigen möchte, sollte mit dieser Rebsorte beginnen. Bezugsquelle: ANTIKLEIA

>>> Kostenlos schmökern auf 66 Seiten in meinem Onlinemagazin: HERBSTZEIT