Dienstag, 23. August 2016

SCHNELLE KÜCHE | Reis-Curry mit Hühnchen in zwei Varianten

© Foto: Dorit Schmitt | Aromenspiele

Besuch hat sich angekündigt und ich freue mich darauf, meine Freundin, mit Ihrer frisch geschlüpften kleinen Maus endlich wieder zu sehen. Für den Abend also ein etwas, das sich schnell zubereiten lässt. Es wird ein Reis-Curry mit Hühnchen in zwei Varianten geben, da mir meine Freundin auf dem Weg hierher noch mitteilte, dass ich bitte keine Zwiebeln und Paprika verwenden soll, da Ihre Kleine, die noch gestillt wird, davon ganz böse Blähungen bekommt.

Also gut, kein Problem! Ich werde also für mein Reis-Curry in einer extra Pfanne noch eine Zwiebel, Knoblauch und eine Paprika anbraten. Und für Sie Champignons und Zucchini. In den Reis kommen noch Erbsen und natürlich das Hühnchenfilet. Wer mag kann sich außerdem noch etwas Joghurt in das Curry rühren und es nach Belieben nach schärfen.

Die Inspiration zum Rezept bekam ich auf der Seite von essen & trinken Curryreis mit Hähnchenbrust

Zutaten:
200 g Reis
1 TL Currypulver
1/2 TL Sex Gewürz von Schubeck
walnussgroßes Stück Ingwer
1/2 Knoblauchzehe
TK Erbsen
Salz und Pfeffer
1/4 Zucchini
10 kleine Champignons
1 Zwiebel
2 kleine gelbe türkische Paprika
Chiliflocken

300 g Hühnchenfilet

So geht's:
Hühnchenbrustfilet in 2 cm große Würfel schneiden. Zwiebel mittelfein würfeln. Knoblauch fein hacken. Ingwer schälen und fein würfeln. Paprika vierteln, entkernen und in kleine Rauten schneiden.
Geflügel goldbraun anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit der Schaumkelle herausnehmen, beiseite stellen. 

Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Paprika im Bratfett andünsten. Curry darüber streuen und 1 Minute unter Rühren weiterdünsten. Mit Fond aufgießen und salzen. Aufkochen, dann bei milder bis mittlerer Hitze zugedeckt 25 Minuten kochen lassen; dabei zwei- bis dreimal umrühren.

Den Reis bereite ich nicht in der Pfanne mit zu, sondern in einem extra Topf. Wie immer 1 Teil Reis, 2 Teile Wasser, etwas Salz.

15 Minuten vor Ende der Garzeit die angebratenen Geflügelstücke zugeben. Koriandergrün abzupfen, mit dem Joghurt unter den Reis heben. Reis mit Salz, Pfeffer und Limettensaft würzen.

Alles auf einem Teller anrichten und servieren.

Dazu haben wir einen Wein getrunken, den mir meine liebe Freundin mitgebracht hat :-) Einen Riesling aus Tschechien. Sehr fein! Und ich freue mich darauf, wenn ich die kleine Familie in Prag besuche, weitere interessante Tropfen von dort kennenzulernen.



MerkenMerken