Dienstag, 21. Februar 2017

SCHNELLE KÜCHE | Sauerkrautsuppe mit Apfel und Lauch, veggi


Foto: © Dorit Schmitt | Aromenspiele
Seit ungefähr vier Monaten habe ich begonnen, mich bewusster zu ernähren und wieder täglich auf mein Gewicht zu achten. Was mir dabei wichtig ist, dass das kalorienbewusste Essen in keine Diät mündet, in der man nichts mehr essen darf, was schmeckt. Ich halte mich einfach jetzt regelmäßig an Essenszeiten und verzichte weitgehend auf Nudeln und Brot ... dafür esse ich mehr Salat, Gemüse und Suppen. Und diese hier war wirklich sehr einfach zuzubereiten und sehr lecker!
Und Sauerkraut hilft ja bekanntlich etwas nach, wenn man gerade am Kalorienzählen ist.

Zutaten für 2 Personen:
75 g Lauch
1 säuerlicher Apfel
1 Knoblauchzehe
150 g Sauerkraut
1 EL Rapsöl
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1 Msp. gemahlener Kümmel (hab die ganzen Samen genommen)
200 ml Apfelsaft, naturtrüb (ich nahm Orangensaft)
1 l Gemüsebrühe
Abrieb von 1 Bio-Orange
3 EL Sahne (auf die hab ich verzichtet, dafür 1 EL Saure Naturjoghurt hinzugegeben)
Salz
schwarzer Pfeffer
Agavendicksaft




So einfach geht's:
Den Lauch längs halbieren, gründlich waschen und quer in Streifen schneiden. Den Apfel schälen, vierteln, entkernen und in Scheiben schneiden. Den Knoblauch abziehen und fein hacken. Das Sauerkraut auf einem Sieb abtropfen lassen und grob hacken.

Das Öl in einem Topf erhitzen. Lauch, Apfelscheiben und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze unter Rühren 1 Min. anschwitzen. Das Sauerkraut dazugeben, ca. 1 Min. dünsten, mit Paprikapulver und Kümmel bestreuen und mit Orangensaft ablöschen. Etwas Agavendicksaft dazu, falls es zu säuerlich schmeckt.

Gemüsebrühe dazugießen und aufkochen. Bei mittlerer Hitze ca. 20 Min. kochen. Nach ca. 10 Min. den Orangenabrieb dazugeben. Zum Schluss Joghurt unterrühren, einmal aufkochen und mit Salz und Pfeffer würzen.